Umfassendes Knowhow für Praxis- und Klinikmanagement

Zielgruppe

  • Bereits als Praxismanager/-innen tätige Mitarbeiter
  • „Erstkräfte“ und leitende MFA
  • Mitarbeiter des Managements mit geringen Erfahrungen in der Augenheilkunde

Kursinhalte

  • Augenheilkunde in Deutschland – Zahlen, Daten, Fakten
  • Strategieplanung, Ziel- und Maßnahmen-Management
  • Leistungs-Controlling und Kennzahlen-Management
  • Prozessplanung (z. B. Wie wird ein IVOM- oder Cataract-Prozess optimal gestaltet?)
  • Termin- und Slotmanagement
  • Marketing
  • Patienten-Kommunikation
  • Team-Kommunikation, Planung und Gestaltung von Meetings
  • IGeL-Management
  • Personalmanagement (Personalbedarfs- und -einsatzplanung, Personalführung)
  • Zuweiser- und Kooperationsmanagement
  • Juristisches Basiswissen (Arbeitsrecht, Patientenrechtegesetz)

Nutzen

Die Teilnehmer erhalten in 5 Tagen umfassendes Wissen zu allen Bereichen des Praxismanagements (keine Inhalte zum Thema Abrechnung). Alle Ausbildungsinhalte beziehen sich konkret und praxisorientiert auf die Tätigkeit in einem augenheilkundlichen Zentrum. Aufgrund der limitierten Teilnehmerzahl (maximal 15 Teilnehmer pro Kurs) wird der Kurs sehr interaktiv und individuell gestaltet. Die Dozenten gehen umfassend auf persönliche Fragestellungen der Teilnehmer und individuelle Herausforderungen in den verschiedenen Zentren ein.

Bereits als Praxismanager/-innen tätige Mitarbeiter werden intensiv weitergebildet, bislang nicht mit Management-Aufgaben betraute Mitarbeiter erhalten das nötige Fachwissen, um als Praxismanager/-in in einer Augenarztpraxis oder -klinik tätig zu werden. Durch den intensiven Austausch mit den Dozenten und den anderen Teilnehmern des Kurses können Ideen, Wissen und Best Practices gesammelt und für die eigene Praxis anwendbar gemacht werden.

Das einzigartige optimed-Ophthalmo-Konzept


Kurse für Praxismanagement gibt es viele. In diesen sitzen meist MFA aus der Hausarztpraxis neben denen aus der orthopädischen Ambulanz und dem gynäkologischen MVZ. Entsprechend reichen die Themen von „allgemeine Selbstverständlichkeit“ bis „hausarztrelevantes Spezialwissen“ – in den meisten Fällen sind der Wert und der
Praxis-Transfer für die Augenheilkunde jedoch gleich null.

optimed bietet deutschlandweit den einzigen Ausbildungslehrgang speziell für das Praxismanagement in Augenarztpraxen und -kliniken an. Das bedeutet geballtes Ophthalmo-Management-Wissen in 5 Tagen. Bei optimed geht es nicht um EKG, Dermatoskopie und Mammografie, sondern um IVOM-Workflow, Cat-Slottaktung und Papillen-OCT-IGeL!

Alle Ausbildungsinhalte beziehen sich konkret und praxisorientiert auf die Tätigkeiten in einem augenheilkundlichen Zentrum. Alle Dozenten des optimed-Ausbildungslehrgangs sind selbst in der Augenarztpraxis oder -klinik tätig gewesen und beraten nun augenärztliche Zentren in ganz Deutschland. Mehr Ophthalmo-Knowhow geht nicht

Auch die Lehrgangsmethodik ist einzigartig: Neben interaktiven Input-Teilen beinhaltet der Lehrgang konkrete Fallaufgaben aus der Augenheilkunde, Best-Practice-Diskussionsrunden und ein abschließendes Planspiel mit „echten“ Terminlisten, Personaltableaus und OP-Plänen. Die konkrete Anwendbarkeit des Erlernten für das Praxismanagement in einem Augenzentrum ist also garantiert.

Neben dem Lehrgang bleibt viel Zeit zum Austausch mit den anderen Ophthalmo-Profis. Und beim gemeinsamen Gesellschaftsabend können die Teilnehmer bei einem Glas Altbier den besten Lösungsansatz für verschiedene Herausforderungen im eigenen Zentrum mit den Dozenten unter vier Augen diskutieren …